Mobilität - Akkreditierung

Was ist die Erasmus-Akkreditierung?

Zwei Mädchen und zwei Buben sitzen auf ihrem Platz in einem Klassenzimmer und blicken in die Kamera © OeAD/Gianmaria Gava

Die Erasmus-Akkreditierung ermöglicht Institutionen die langfristige und vereinfachte Teilnahme am Programm Erasmus+ Bildung 2021-2027 in der Leitaktion 1. Sie unterstützt die strategische Entwicklung von Institutionen in Hinblick auf Internationalisierung und schafft Planungssicherheit für ihre Mobilitätsaktivitäten.

Ziel der Erasmus-Akkreditierung

Die europäische Dimension des Lernens und des Lehrens soll gestärkt werden durch:

  • Förderung der Werte von Inklusion und Vielfalt, Toleranz und demokratischer Teilhabe
  • Förderung des Wissens um das gemeinsame europäische Erbe und den Reichtum, den die Vielfalt in Europa bietet
  • Unterstützung der Entwicklung beruflicher Netzwerke in ganz Europa

Vorteile der Erasmus-Akkreditierung

Die Erasmus-Akkreditierung wird einmalig im jeweiligen Bildungsbereich erteilt und gilt für die gesamte Programmlaufzeit. Akkreditierte Institutionen können jährlich um Fördermittel für ihre Mobilitätsaktivitäten ansuchen. Die Akkreditierung schafft Planungssicherheit und eine langfristige Perspektive für die Institution bei der Durchführung ihrer Erasmus-Aktivitäten. Sie orientiert sich an den Zielen der Institution und kann flexibel an ihre Bedürfnisse angepasst werden.

Wie erhalte ich eine Erasmus-Akkreditierung?

Die Antragstellung ist jährlich möglich, der Aufruf zur Akkreditierung wird in der Regel im Herbst veröffentlicht. Antragsteller können eine Einzel-Akkreditierung für ihre Einrichtung oder eine Erasmus-Akkreditierung für Koordinatoren von nationalen Mobilitätskonsortien beantragen. Vorerfahrung in Erasmus+ ist keine Voraussetzung.

Grundlage der Akkreditierung ist der mehrjährige Erasmus-Plan der Institution, der bei Antragstellung ihre langfristigen Ziele und Bedürfnisse mit den geplanten Mobilitätsaktivitäten in Verbindung setzt. Die Antragsteller verpflichten sich zur Einhaltung der Erasmus-Qualitätsstandards bei der Durchführung und Verwaltung ihrer Erasmus-Aktivitäten.

Neuerungen in der (vor-)schulischen Bildung

Mobilitätsaktivitäten von Schülerinnen und Schülern sind nun in der Leitaktion 1 - Mobilität möglich.

Schulen und Kindergärten können weiterhin mit Partnerschulen und -kindergärten zusammenarbeiten. Hierfür sucht jede akkreditierte Institution um Fördermittel für ihr Personal, ihre Schülerinnen und Schüler an.

Akkreditierte Institutionen