Erasmus Back to School

Klassenraum mit Schülern vor Bildschirmen © OeAD/Gianmaria Gava

Du hast ein Erasmus+ Auslandspraktikum absolviert und denkst noch gerne an die tolle Zeit zurück? Dann teile deine wertvollen Erfahrungen und hilf Schülerinnen und Schülern bzw. Lehrlingen anderer Einrichtungen eine Brücke nach Europa zu bauen.

Wie funktioniert Erasmus Back to School genau? Du besuchst eine berufsbildende Schule, ein Unternehmen oder eine sonstige Einrichtung und erzählst den Schülerinnen und Schülern bzw. Lehrlingen von deinen Erlebnissen im Ausland. Dafür bekommst du eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 60 Euro.

Ablauf

  1. Melde dich einmalig für die Teilnahme am Projekt an.
  2. Nach deinem Vortrag füll bitte das Feedback-Formular aus und hilf uns so bei der Weiterentwicklung unseres Projekts.
  3. Nachdem du uns anschließend die unterschriebene Besuchsbestätigung per Post geschickt hast, überweisen wir dir deine Aufwandsentschädigung.

Eine detaillierte Übersicht über die einzelnen Schritte des Projekts bietet dir die Erasmus Back to School Checkliste. Die am häufigsten gestellten Fragen haben wir in den FAQs zusammengefasst.

Wir freuen uns über deine Fragen, eine persönliche Rückmeldung oder Fotos an.