Antragstellung einer Fachkräftemobilität

Eine beteiligte Organisation aus einem Programmland stellt den Antrag im Namen aller Projektpartner bei der nationalen Agentur in ihrem Land. Anträge in Erasmus+ können nur online eingereicht werden. Alle Antragsteller und Partner müssen sich vor der Antragstellung einmalig im zentralen Portal des Erasmus+ Programmes registrieren und erhalten dabei eine Organisations-ID (OID).

Antragsfrist

Die Frist für die Einreichung von Anträgen einer Fachkräftemobilität ist am 5. Oktober 2021 (Projektstart: frühestens 1. Jänner 2022) abgelaufen. Die Antragstellung ist in dieser Aktion zweimal pro Jahr möglich. Wir informieren Sie hier bzw. durch unseren Newsletter über die nächste Antragsfrist, sobald diese feststeht.

Antragstellung

Das Online-Antragsformular (KA153-YOU)  finden Sie auf der Plattform Erasmus+ und Europäisches Solidaritätskorps. Füllen Sie Ihren Antrag online aus und übermitteln sie diesen ausschließlich über das Online-Formular. Anträge, die per Post, Fax oder E-Mail übermittelt oder nach der Antragsfrist eingereicht werden, werden nicht akzeptiert.

Sollten Sie bereits begonnen haben einen Antrag auszufüllen, können Sie diesen nach Anmeldung auf der Plattform jederzeit unter dem Menüpunkt "Applications" bzw. "My Applications" aufrufen und weiter bearbeiten.

Nehmen Sie unsere Beratungen in Anspruch!

Eine Übersicht zu den nächsten Info-Veranstaltungen sowie Final Checks finden Sie laufend hier.

Für eine individuelle Projektberatung wenden Sie sich bitte an unsere Regionalstellen in jedem Bundesland.

Webinare

Sollten Sie eines unserer Webinare verpasst haben, können Sie sich hier die Aufzeichnungen ansehen.

Aufzeichnung Erasmus+ KA1 im Bereich Jugend – Neuerungen im Programm 2021–2027