Neue Wege der Inklusion an der Schnittstelle Schule – Arbeitswelt

"Neue Wege der Inklusion an der Schnittstelle Schule – Arbeitswelt: Europäischer Sozialfonds meets Erasmus+" ist eine Kooperationsveranstaltung der OeAD-GmbH Nationalagentur Erasmus+ Bildung und des BMB, Organisationseinheit Ressortkoordinierung ESF Beschäftigung.

Eine der Zielsetzungen von Erasmus+ ist es, Chancengleichheit und Inklusion zu fördern. Die dabei zu beachtenden Aspekte sind in sieben verschiedene Themenbereiche gegliedert. Der Fokus der diesjährigen Veranstaltung liegt auf der Auseinandersetzung mit dem Thema Beeinträchtigungen und dem Umgang damit sowohl in Schule als auch in der Arbeitswelt.

Welchen Herausforderungen begegnet man in der schulischen und beruflichen Inklusion? Wie kreiert und formuliert man erreichbare Ziele? Wie beeinflusst inklusive Bildung die Chancen am Arbeitsmarkt? Wie beeinflusst Inklusion die Bildung und das Lernen?

Zum Programm!

Zur Anmeldung!

9. November 2017 12:30 bis 17:00  | Ebendorferstraße 7, 1010 Wien Nationalagentur Erasmus+ Bildung und BMB, Organisationseinheit Ressortkoordinierung ESF Beschäftigung Veranstaltung im iCal-Format speichern