Erasmus+ Botschafterin Hochschulbildung 2017: Marlene Grabner

Pädagogische Hochschule Steiermark (PHSt)

Europäische Arbeit

Marlene Grabner arbeitet am Institut für Diversität und Internationales der PHSt und lehrt an der Praxis-Neuen Mittelschule der PHSt. Als ehemalige Erasmus-Studentin ist ihr die Arbeit als Erasmus+ Incomings Coordinator eine Herzensangelegenheit. Grabner möchte allen Studierenden und Schüler/innen eine Fülle an Perspektiven aufzeigen. Jede/n möchte sie auf die zahlreichen Möglichkeiten hinweisen, die die europäischen Programme bieten. Auch »Internationalisation at Home« ist ihr ein großes Anliegen, welche allen Studierenden – auch den »Daheimgebliebenen« – den Erwerb von internationalen und interkulturellen Kompetenzen ermöglichen soll. Grabner schreibt auch Artikel für den Webblog des Instituts für Diversität und Internationales der PHSt: Erasmus+ Journal.

Steckbrief

Grabner war 2012/2013 selbst mit Erasmus in den Niederlanden und hat seitdem mehrmals über Erasmus+ im Ausland unterrichtet bzw. an Fortbildungen teilgenommen. Sie war Erasmus+ Buddy an der PHSt und studiert nun nebenbei »European Project and Public Management« im Master-Studiengang an der FH Joanneum

»Ich möchte viele junge Menschen motivieren, den Schritt zu wagen und sich auf das Abenteuer Erasmus+ einzulassen, um offener und toleranter werden. Mein Motto: Once Erasmus, always Erasmus!«

Persönliche und berufliche Erfolge

Grabner hat auch am EU-Projekt VoiceS – European Teachers Network mitgearbeitet – einem der Success Stories der Europäischen Kommission. VoiceS führte zu einem Erasmus+ Schulprojekt zwischen der Praxis-Neuen Mittelschule der PHSt, einer Partnerschule aus der Türkei und einer Partnerschule aus den Niederlanden. Grabner freut sich, dass viele »ihrer« ehemaligen Incomings zurück nach Österreich gekommen sind, da sie die persönliche Betreuung an der PHSt sehr schätzen.

Eindrücke

Grabner möchte die Idee von Lifelong Learning unterstützen und viele dazu motivieren, das Programm und seine Möglichkeiten der Weiterbildung und Fortbildung zu nutzen. Darüber hinaus ist es ihr wichtig, ihren Schüler/innen in der Neuen Mittelschule »die Welt näher zu bringen«, indem sie die Erasmus+ Incomings der PHSt soweit möglich in den Unterricht einbaut, damit diese ihre Geschichten mit den Schüler/innen  teilen. Im Rahmen des EU-Projekts E3: Empowering Education in a European Context unterrichtete Grabner in Brüssel. Dort konnte sie viele neue Unterrichtsmethoden kennenlernen und weitere Erfahrungen sammeln.