Trainings- und Kooperationsaktivitäten / TCA

Trainings- und Kooperationsaktivitäten unterstützen die nationalen Agenturen bei der erfolgreichen Umsetzung von Erasmus+ und fördern die Wirkung des Programms auf Systemebene. Mit den TCAs bringen die nationalen Agenturen Stakeholder des Programms in Dialog, etwa bei länderübergreifenden Kontaktseminaren und Vernetzungsaktivitäten zu bestimmten Themen. TCAs leisten sie einen wichtigen Beitrag zur praktischen Umsetzung der Programmziele und den übergreifenden bildungspolitischen Strategien, wie EU 2020 und der EU Jugendstrategie.

Falls Sie an einer Aktivität teilnehmen möchten, schreiben Sie an .

Die Anmeldung erfolgt immer nur über die österreichische nationale Agentur Erasmus+ Bildung. Bitte kontaktieren Sie die veranstaltenden nationalen Agenturen nicht direkt. Plätze werden nach Verfügbarkeit vergeben.

TCA G- PAC: Green partnerships for cooperation, 15.-18.2.2022, online

Die nationale Agentur in Rumänien veranstaltet ein bereichsübergreifendes Seminar zum Thema nachhaltige und umweltfreundliche Bildung in Europa. Ziel des Seminars ist es, eine erfolgreiche Antragstellung für ein Erasmus+ Projekt vorzubereiten. Potenzielle Projektpartner/innen von Erasmus+ Kooperationspartnerschaften und kleineren Partnerschafen treffen aufeinander und teilen Wissen und Erfahrungen aus verschiedenen Lernaktivitäten. Dabei wird ein gemeinsames Verständnis der Prinzipien von Bildung für nachhaltige Entwicklung und grünen Praktiken angestrebt.

Das Seminar richtet sich an interessierte Vertreter/innen von Jugendorganisationen, Schulen, Berufsbildungsorganisationen, öffentlichen Einrichtungen sowie Behörden, NGOs und Unternehmen, die ein Projekt zum Thema Nachhaltigkeit planen.

Antragsfrist 17.1.2022

TCA Media Literacy and Disinformation, 16.-17.2.2022, online

Die nationale Agentur in Deutschland veranstaltet ein Kontaktseminar für den Schulbereich zu Medienkompetenz und Desinformation. Speziell Kinder und junge Menschen sind leicht durch Fake News und Verschwörungstheorien zu manipulieren. Gerade vor dem Hintergrund der Pandemie besteht ein erhöhter Bedarf, das Potenzial digitaler Technologien für das Lehren und Lernen zu nutzen und digitale Kompetenzen für alle zu entwickeln. Die Themen sollten in der Schule aufgegriffen werden, um Kinder und Jugendliche für Falschinformationen zu sensibilisieren und ihr Demokratiebewusstsein zu stärken. Digitale Kompetenz ist eines der Kernthemen des Programms Erasmus+ und steht in engem Zusammenhang mit dem Aktionsplan für digitale Bildung (2021-2027).

In diesem Kontaktseminar erhalten die Teilnehmenden einen Überblick über die Fördermöglichkeiten des Erasmus+ Programms sowie die Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen Schulen über eTwinning, dem Netzwerk von Schulen in Europa. Erfahrene Lehrkräfte aus dem Erasmus+ Programm werden von ihrer Expertise und bisherigen Projekten berichten. Die Teilnehmenden können gemeinsam Mobilitätsprojekte oder eTwinning-Projekte anbahnen.

Die Veranstaltung richtet sich an Lehrkräfte mit Schülerinnen und Schülern im Alter von 10-15 Jahren. Erfahrene Erasmus+ oder eTwinning-Lehrkräfte sind ebenso willkommen wie Neulinge.

Antragsfrist: 26. Jänner 2022

TCA Digital Wellbeing for Educators, 30.3. - 1.4.2022, online

Die nationale Agentur in Ungarn veranstaltet ein Seminar im Schulbildungsbereich zum mehrjährigen europäische Vorhaben zur Digitalisierung (LTA = Long Term Activity). Ziel des Seminars ist, projektteilnehmenden Lehrenden, die im Erasmus+ Programm Fortbildungen machen, Unterrichtsmaterial anzubieten, um sie im digitalen Schulalltag zu unterstützen. Das Seminar ist das erste einer Reihe zu "Digitalisierung in europäischen Schulen“. Es zielt auch auf die qualitative Verbesserung künftiger Erasmus+ Projekte in dem Themenbereich und die Vernetzung der Teilnehmenden ab.

Das Online-Seminar richtet sich insbesondere an Projektkoordinator/innen aus dem Call KA226 (Partnerships for Digital Education); es können auch Lehrende aus anderen Projekten teilnehmen, die zum Thema Digitalisierung gearbeitet haben.

Antragsfrist: 14.02.2022

Wie kann ich teilnehmen?

  1. Füllen Sie das TCA-Antragsformular online aus. (Bitte fordern Sie den Link über tca@oead.at an.)
  2. Der Antrag wird nach formalen Aspekten und Qualitätskriterien bewertet.
  3. Bei Genehmigung erhält die/der Antragsteller/in eine Bestätigung per E-Mail.
  4. Weitere Unterlagen und Informationen erhalten Sie vom Veranstalter (nationale Agentur)